Loading...
Œuvre

OF WHAT YOU CANNOT SPEAK YOU MUST SING

AFTER THE SONG

„After the song comes the loneliness and if loneliness is bliss then that last long note must be the happiest thing in the world as long as it lives.“
2017
Symphonic Space Cowboy Soul
Fabian Simon ist die Hoffnung der Deutschen Songwriterszene und zugleich ihr best-gehütetes Geheimnis. Mit einer fast unverschämt nonchalanten Selbstverständlichkeit und unverkennbarer Handschrift schreibt und singt er Lieder, die so eingängig, tief und fantasievoll sind, dass sie einen womöglich an Genregrößen wie Paul Simon, Leonard Cohen oder Nick Drake erinnern. Er singt seine Lieder mit einer einer tiefen Bariton Stimme, die klingt, als sei ihre Oberfläche karamellisiert und von einer feinen, beinahe bitteren Note, nur um darunter eine dunkle, schwere Süßspeise zu verstecken. Die Tiefe seiner Stimme scheint die Tiefe seiner Songs zu spiegeln. Sie erzählt mal mit brüchigem Timbre, mal mit impulsiver Emotion aus einer zeitlosen und radikal romantischen Welt.
The Moon Machine ist Fabian Simons Live- und Studioband, bestehend aus Jakob Dinkelacker, Sebastian Kunas und Nicolas Schneider. Über die Band hinaus allesamt Theatermusiker und Soundkünstler, verwandeln sie seine Songs in feierliche, aber auch stets abgründige Erzählungen, die einen immer wieder an die späten Beatles, Wilco oder Tom Waits erinnern. In Instrumentierung und Sound sowie mit einem stets spürbaren Willen zum Experiment hebt sich das musikalische Silberlicht der Mondmaschine auf aufregende Weise vom Rockband-Einerlei ab.
Mondpopulation:

QUOTES

SHOWS

LIVE 2018

NO DATES PLANNED
get in touch

EPK

Ask for the key.
Scroll Up
 Previous  All works Next